Gymnaystik und Tanz

Gymnastik und Tanz - Jugend

Die jugendlichen Gymnastinnen trainieren

mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr und

freitags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Geübt werden zur Musik Tanzgestaltungen mit und ohne Handgeräte.

Die Tanzgestaltungen werden von den Jugendlichen bei Wettkämpfen

auf hessischer und deutscher Ebene und bei Turnfesten präsentiert

 

Übungszeiten:

Mittwochs von 18:00 - 19:45 Uhr

Freitags von 18:00 - 20:00 Uhr

St. Schatka / M. Börner / C. Carrier

 

Gymnastik und Tanz - Schüler

Jeden Mittwoch von 17 Uhr bis 18 Uhr trainieren die Schülerinnen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren Gymnastik und Tanz.

Die Schülerinnen lernen verschiedene Körpertechniken,

wie zum Beispiel Drehungen, Sprünge und Stände,

und den Umgang mit Handgeräten.

Das Gelernte wird dann zu Tanzgestaltungen mit und ohne Handgeräte zusammengesetzt und kann bei Wettkämpfen präsentiert werden.

 

Übungszeiten:

Mittwochs von 17:00 - 18:00 Uhr
St. Schatka / M. Börner

Nachfogend Berichte und Fotos von Gymnastik und Tanz

Gymnatik und Tanz

Deutschland-CUP DTB-Dance am 25. Mai 2019

Fotos siehe unter Fotostrecken

Am 25. Mai fand der Deutschland-Cup DTB-Dance Kleingruppe im nordhessischen Dörnhagen statt. Bereits einen Tag vorher konnten sich die 31 Mannschaften aus 10 Landesturnverbänden zu Stellproben anmelden.

Die FSV Dörnhagen hat sich bereits im September 2018 für die Austragung des Wettkampfes beworben und wurde vom Deutschen Turner-Bund dafür ausgewählt. Nach monatelanger Vorbereitung und einem kompletten Tag Aufbau in der Sporthalle konnte es also endlich losgehen.

In dem relativ jungen Wettkampf – auf deutscher Ebene zum ersten Mal 2017 beim IDTF in Berlin eingeführt – wird in zwei Alterklassen gestartet (11-15 Jahre und 15 Jahre und älter).

Aus Dörnhagen waren zwei Mannschaften dabei, eine in der jüngeren Klassen, die SpaceFrogs, eine bei den Älteren, die RaccoonKillerDucks.

Am Samstag eröffneten die Jüngsten mit ihrem Vorkampf den Wettkampftag.

Unter den zehn Mannschaften in der AK 11-15 Jahre ging es darum einen der vier Finalplätze zu ergattern. Jede Tanzgestaltung wurde zweimal vor unterschiedlichen Kampfgerichten gezeigt, beide Wertungen zusammen ergeben das Endergebnis. Da viele der jüngeren Teilnehmerinnen zum ersten Mal auf deutscher Ebene tanzten, war hier die Aufregung besonders groß. Auch die nordhessischen Tänzerinnen gehörten zu den jüngsten.

In dem leistungsstarken Teilnehmerfeld konnte sich die FSV Dörnhagen nicht für das Finale qualifizieren.

In die Runde der letzten vier schafften es die DJK Mainaschaff Mirage, der Oldenburger Turnerbund Stellar Petit, der TV Lahr Andante und der TuS Meinerzhagen Possible.

Nach einer Pause, in der alle Teilnehmerinnen, Kampfrichterinnen und Zuschauer kulinarisch gut versorgt wurden, ging der Wettkampf mit der AK 15+ weiter, bei der 21 Mannschaften die acht Finalplätze unter sich austanzen mussten.

Die Leistungen der Gruppen waren sehr dicht beieinander, so dass der Wettkampf für die Teilnehmerinnen und das zahlreiche Publikum sehr spannend war.

Am Ende schaffte es von den hessischen Mannschaften der TV Dieburg mit der Gruppe Hitchkick ins qualitativ hoch besetzte Finale.

Die weiteren Finalplätze gingen an TuS Meinerzhagen Beside, TuS Meinerzhagen UP!, SC Wildeshausen Maravilo, TV Bochum-Brenschede GYMotion, TV Sersheim gOldies, Oldenburger Turnerbund Philomena und der TSV Friedberg Wild Dancers.

Jetzt gingen alle Finalteams noch mal an den Start, jede Tanzgestaltung wurde nur noch einmal gezeigt.

Als Unterhaltungsprogramm traten nach den Tänzen der Finalistinnen noch die Nachwuchsgruppe der Delphine auf. Sie bekamen für ihre Darbietung großen Applaus vom Publikum.

In der AK 11-15 gewann der Oldenburger TB Stellar Petit (13,950 Punkte) die Goldmedaille, Silber gewann der TV Lahr Andante (12,650 Punkte) und die Bronzemedaille nahmen die Tänzerinnen vom TuS Meinerzhagen Possible (12,250 Punkte) mit nach Hause.

Das nordhessische Team der SpaceFrogs  belegte Platz 10.

In der AK 15+ war der TV Dieburg punktgleich mit der TuS Meinerzhagen UP! (14,400), und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

Auf dem Treppchen standen auch die Tänzerinnen der TV Bochum-Brenschede Gymotion (14,750 Punkte) und damit Gewinner der Silbermedaille. Der TuS Meinerzhagen Beside  erreichte mit 15,550 Punkten die Tageshöchstwertung und konnte sich damit die Goldmedaille ertanzen.

Die Siegerehrung wurde von den Offiziellen des Deutschen Turner-Bundes und den Ehrengästen durchgeführt. Drei Gymnastinnen von den Delphinen durften die Medaillenkissen tragen.

Die nordhessischen Teams belegten Platz 17 (TSG Kassel-Niederzwehren Tiptoes), Platz 20 (FSV Dörnhagen RaccoonKillerDucks).

Vielen Dank an die zahlreichen engagierten Helfer, besonders an Florentine Schnitger, die alles im Hintergrund koordiniert hat!                                                                              (StS)

 Gymnatik und Tanz

Vorführung beim Volleyball Mitternachtsturnier am 28. Sept.2018

 Hessischen Festival der Gymnastik

in der Sporthalle Dörnhagen am 01.09.2018

Ergebnisse:

Video vom Aufmarsch der Teilnehmerinnen

 

Juni 2017

Petit Groupe Sweeties. 

 

Die Sweeties haben bei den ersten deutschen Meisterschaften Petit Groupe in einen stark besetzten Teilnehmerfeld  (37 Mannschaften) einen sehr guten 11. Platz belegt. Sie waren damit beste hessische Gruppe in diesem Wettkampf. 

Juni 2017

Gruppe "ciraleh"

 

hat beim Deutschen Turnfest in Berlin im Pokalwettbewerb den 9. Platz erreicht. Die Gruppe "poetry in motion" den 3. Platz in der Gruppe 18+. Herzlichen Glückwünsch (Juni 2017)

Fuldabrücker Nachrichten vom 12.07.2017

 

Dörnhagen überzeugt beim Deutschen Turnfest in Berlin
Die FSV Dörnhagen hat auch dieses Mal wieder am Internationalen Deutschen Turnfest (IDTF) teilgenommen.
Die Veranstaltung wird alle vier Jahre vom Deutschen Turnerbund angeboten und dauert sieben Tage. Dieses Mal fand das IDTF in Berlin statt.
Nach der Anreise am Samstag musste die Gruppe Ciraleh schon am ersten Veranstaltungstag, dem Sonntag, in die Wettkämpfe Gymnastik und Tanz im Messezentrum starten.
Besonders schwierig an diesem Ort war die Fläche, die nur durch einen Vorhang abgetrennt an eine andere Wettkampffläche grenzte. Das bedeutete für jede Gruppe, dass man die eigene Musik kaum bzw. gemischt mit der Musik auf der anderen Seite hören konnte.
Die Dörnhagenerinnen zeigten trotzdem routiniert ihre zwei Übungen - einen Tanz und die Gymnastik - und konnten sich am Ende über den 9. Platz im Pokalwettkampf freuen.
Am Donnerstag war dann der zweite Wettkampftag für die FSVler.
Es ging in den ersten deutschen Vergleich im noch neuen Format Petit Groupe Dance. In einem starken Teilnehmerfeld von knapp 40 Mannschaften musste jede Gruppe ihre Tanzgestaltung zwei Mal zeigen.
Nach einem sehr langen Wettkampf von über acht Stunden konnten sich die Sweeties als beste hessische Gruppe über den 11. Platz freuen.
Trainiert werden die Mannschaften von Juliane Viehmann und Stephanie Schatka.

Bei der Hallenschau 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV Dörnhagen